Ein echtes Kleinod für Familien ist der Weihnachtsmarkt am Fuße der Beelitzer Bockwindmühle - mit spannenden Attraktionen für Kinder, überraschenden Leckereien für Erwachsene und natürlich dem Beelitzer Wahrzeichen, dessen Flügel zu diesem Anlass einmal mehr in Schwung gebracht werden.

 

 

Unter dem Motto „Mama packt die Geschenke ein, Papa und Kind geh'n zum Mühlenverein“ öffnet der romantische Markt in diesem Jahr am 23. Dezember (4. Advent) um 14 Uhr seine Tore. Der Termin am letzten Sonntag vor Heiligabend hat seit vielen Jahren seinen festen Platz im Kalender der Beelitzer und wird vom Förderverein Beelitzer Bockwindmühle liebevoll vorbereitet.

 

 

Und so können auch in diesem Jahr wieder Besucher die Mühle erkunden, Müller Ulrich Hyna lauschen, wenn er berichtet, wie das Technikdenkmal funktioniert und wie früher das Korn zu Mehl verarbeitet wurde. Dafür wird die Mühle dann auch weihnachtlich dekoriert, die Märklinbahn dreht ihre Runden auf dem Mahlboden, während es draußen Waffeln, Glühwein, Mandeln und Nüsse sowie Weihnachtsgebäck, aber auch leckere Burger und Heißes vom Grill gibt. Für musikalische Unterhaltung sorgen Akteure aus der Stadt. Außerdem gibt es natürlich frischgebackenes Beelitzer Mühlenbrot aus dem Holzbackofen, hergestellt aus hier gemahlenem Mehl.

 

 

Außerdem wird auch die Scheune, die künftig fester Bestandteil des Mühlenhofes ist und in nächster Zeit saniert und zum Veranstaltungsraum mit Ausstellungsfläche umgebaut werden soll, geöffnet. Das Gebäude kann bereits in Augenschein genommen werden.

 

 

Termin

Sonntag, 23. Dezember | 14 Uhr | Mühlenhof, Trebbiner Straße, Ecke B2